Behindertenumbau

Menschen mit Handicap haben eine besondere Anforderung an ihr Wohnumfeld und sind auf einen Behindertenumbau angewiesen. Sie brauchen mehr Platz, Möglichkeiten um sich festzuhalten, aber beispielsweise auch breitere Türen, durch die man problemlos mit einem Rollstuhl fahren kann. Der Behindertenumbau kann nicht nur nach einem Unfall nötig werden, sondern auch mit zunehmendem Alter. Dann ist es auch möglich, den Behindertenumbau vorsorglich zu planen und etappenweise vorzunehmen.

Behindertenumbau in Küche und Bad

Anspruchsvoll müssen Menschen mit Handicap auch beim Behindertenumbau in Küche und Badezimmer sein. In der Küche gibt es viele Schränke, die nicht immer leicht zu erreichen sind, besonders wenn man nicht oder nur unter größter Anstrengung aufstehen kann. Im Rollstuhl wird es besonders kompliziert, weshalb der Behindertenumbau sorgsam geplant werden muss. Im Bad spielt vor allem die Sicherheit eine Rolle. Die Badewanne kann bei Menschen mit Einschränkungen in der Beweglichkeit zu einem Problem werden, weshalb hier ein angemessener Umbau wichtig ist. Badewannenlifte können hier helfen, die Nutzbarkeit der Badewanne wiederherzustellen.

Behindertenumbau auch für das eigene Auto

Ist die Beweglichkeit eingeschränkt, bedeutet das nicht, dass die Mobilität darunter leiden muss. Deshalb ist der Behindertenumbau auch für das Auto möglich. Wer unter einem Handicap leidet, braucht Platz für die Gehhilfe. Die passt kaum auf den Beifahrersitz, weshalb sich die meisten Betroffenen für einen Van mit Schiebetüren entscheiden. Ein niedriger Einstieg gehört beim Behindertenumbau dazu, wie auch in vielen Fällen eine Handschaltung, wenn die Person mit Handicap selbst fahren möchte.


Zu Verkaufen

Diese Internetseite ist zu verkaufen. Bei Interesse schreiben Sie mir bitte eine Mail an redaktion@unternehmen-fuehren.de.


Impressum
Sebastian Lugert
Hamburger Landstr. 36
21465 Wentorf bei Hamburg

Telefon: 040 – 72543090
E-Mail: redaktion@unternehmen-fuehren.de